Rund um den Welt-Alzheimertag

Filmcafé zeigt Dokumentation „Vergiss mein nicht“ von

David Sieveking am 4. November in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch in diesem Jahr gab es den Welt-Alzheimertag, mit dem die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. seit 1994 Mitte September für mehr Offenheit und ein gutes Miteinander mit an Demenz erkrankten Menschen wirbt. Und da sich das Thema Alzheimer nicht auf ein Datum festlegen lässt, finden im Kreis Ahrweiler rund um den Welt-Alzheimertag weitere Veranstaltungen statt. Am Montag, 4. November 2019, von 15:00 bis 17:30 Uhr wird im Evangelischen Gemeindehaus Bad Neuenahr, Wolfgang-Müller-Straße 7, die Filmdokumentation „Vergiss mein nicht“ von David Sieveking gezeigt. Margarete „Gretel“ Sieveking und ihr Sohn, der Dokumentarfilmer, im Hintergrund ihr Mann Malte Sieveking. David Sieveking: „Durch ihre Alzheimerdemenz entwickelte meine Mutter einen erstaunlichen Blick für Details, wie zum Beispiel fliegende Vögel, auf die sie uns gerne aufmerksam machte und die uns normalerweise entgangen wären.“ | Foto: © Adrian Stähli / Lichtblick Media GmbH / Berlin Der Filmemacher dokumentiert die Pflege seiner an Alzheimer erkrankten Mutter. Ihm gelingt es, mit ihr wunderbar lichte Momente zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt etwas anderes: eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. David Sieveking: „Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Krankheits- , sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist.“ Zur kostenlosen Veranstaltung des „Filmcafés für Angehörige und alle Interessierten“ laden die AG Demenz der Kreispflegekonferenz des Landkreises Ahrweiler, die Pflegestützpunkte Bad Neuenahr-Ahrweiler-Grafschaft, Remagen- Sinzig und Niederzissen-Brohltal, die Compass-Pflegeberatung sowie der Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region und das Marienhaus Seniorenzentrum St. Josef Bad Breisig herzlich ein.

Rund um den Welt-Alzheimertag

Filmcafé zeigt Dokumentation

„Vergiss mein nicht“ von David

Sieveking am 4. November in

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch in diesem Jahr gab es den Welt- Alzheimertag, mit dem die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. seit 1994 Mitte September für mehr Offenheit und ein gutes Miteinander mit an Demenz erkrankten Menschen wirbt. Und da sich das Thema Alzheimer nicht auf ein Datum festlegen lässt, finden im Kreis Ahrweiler rund um den Welt-Alzheimertag weitere Veranstaltungen statt. Am Montag, 4. November 2019, von 15:00 bis 17:30 Uhr wird im Evangelischen Gemeindehaus Bad Neuenahr, Wolfgang- Müller-Straße 7, die Filmdokumentation „Vergiss mein nicht“ von David Sieveking gezeigt. Margarete „Gretel“ Sieveking und ihr Sohn, der Dokumentarfilmer, im Hintergrund ihr Mann Malte Sieveking. David Sieveking: „Durch ihre Alzheimerdemenz entwickelte meine Mutter einen erstaunlichen Blick für Details, wie zum Beispiel fliegende Vögel, auf die sie uns gerne aufmerksam machte und die uns normalerweise entgangen wären.“ | Foto: © Adrian Stähli / Lichtblick Media GmbH / Berlin Der Filmemacher dokumentiert die Pflege seiner an Alzheimer erkrankten Mutter. Ihm gelingt es, mit ihr wunderbar lichte Momente zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt etwas anderes: eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. David Sieveking: „Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Krankheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist.“ Zur kostenlosen Veranstaltung des „Filmcafés für Angehörige und alle Interessierten“ laden die AG Demenz der Kreispflegekonferenz des Landkreises Ahrweiler, die Pflegestützpunkte Bad Neuenahr-Ahrweiler-Grafschaft, Remagen-Sinzig und Niederzissen-Brohltal, die Compass-Pflegeberatung sowie der Betreuungsverein der Evangelischen Kirchen- gemeinden in der Rhein-Ahr-Region und das Marienhaus Seniorenzentrum St. Josef Bad Breisig herzlich ein.