Geheimnisse, die Büchern bergen:

Lebendig vorlesen

Sprechtraining für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit

fand großen Anklang

26.5.2017 |  Die ehrenamtlichen Vorleser und Vorleserinnen in der Seniorenarbeit hatten Spaß am Sprechtraining, zu dem die Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt der Caritas Ahrweiler nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen hatte. Mit dem Journalisten Martin Mölder leitete ein Profisprecher die Runde. Mölder, der u.a. für den WDR und das Domradio tätig ist, machte den Teilnehmern noch mehr Lust, im Seniorenheim und Seniorentreff oder bei anderen Gelegenheiten Geschichten und Gedichte zu präsentieren. Wer lebendig vorliest, bringt die Buchstaben zum Leben und bannt seine Zuhörer mit der Macht des Wortes. So ging es beim „Vorlesen: Sprechtraining für Ehrenamt- liche in der Seniorenarbeit“ um ganz praktische Fragen: Wie fessele ich meine Zuhörerschaft eine halbe Stunde lang? Wie schaffe ich es, das Geheimnis des Buches zu vermitteln? Wie setze ich meine Stimme so ein, dass sie das transportiert, was ich möchte? Dabei gab der Referent auch didaktische und methodische Tipps. „Ich muss selbst begeistert von einer Geschichte sein, um sie wirklich erzählen zu können und nicht bloß vorzulesen. Das ist viel wichtiger als z.B. eine perfekte Aus- sprache“, sagt Mölder. Besonders begeistert waren die Teilnehmer vom praktischen Teil, wo sie mit Mikrofon und Aufnahmegerät einen Text lesen und sich selbst danach hören durften. Dabei ging es um die Modulation der Stimme und wie Stimmungen – mal verträumt, mal spannend, mal voller Lebensweisheit – erzeugt werden. Eine gelungene Veranstaltung, die wegen der großen Nachfrage wahrscheinlich im Herbst ein weiteres Mal angeboten wird.

Geheimnisse, die Büchern

bergen: Lebendig vorlesen

Sprechtraining für Ehrenamt-

liche in der Seniorenarbeit

fand großen Anklang

26.5.2017 |  Die ehrenamtlichen Vorleser und Vorleserinnen in der Seniorenarbeit hatten Spaß am Sprechtraining, zu dem die Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt der Caritas Ahrweiler nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen hatte. Mit dem Journalisten Martin Mölder leitete ein Profisprecher die Runde. Mölder, der u.a. für den WDR und das Domradio tätig ist, machte den Teilnehmern noch mehr Lust, im Seniorenheim und Seniorentreff oder bei anderen Gelegenheiten Geschichten und Gedichte zu präsentieren. Wer lebendig vorliest, bringt die Buchstaben zum Leben und bannt seine Zuhörer mit der Macht des Wortes. So ging es beim „Vorlesen: Sprechtraining für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit“ um ganz praktische Fragen: Wie fessele ich meine Zuhörerschaft eine halbe Stunde lang? Wie schaffe ich es, das Geheimnis des Buches zu vermitteln? Wie setze ich meine Stimme so ein, dass sie das transportiert, was ich möchte? Dabei gab der Referent auch didaktische und methodische Tipps. „Ich muss selbst begeistert von einer Geschichte sein, um sie wirklich erzählen zu können und nicht bloß vorzulesen. Das ist viel wichtiger als z.B. eine perfekte Aussprache“, sagt Mölder. Besonders begeistert waren die Teilnehmer vom praktischen Teil, wo sie mit Mikrofon und Aufnahmegerät einen Text lesen und sich selbst danach hören durften. Dabei ging es um die Modulation der Stimme und wie Stimmungen – mal verträumt, mal spannend, mal voller Lebensweisheit – erzeugt werden. Eine gelungene Veranstaltung, die wegen der großen Nachfrage wahrscheinlich im Herbst ein weiteres Mal angeboten wird.