Gemeindeschwester plus

Ein Angebot für alte Menschen

in Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft

Die „Gemeindeschwester plus“ berät Senioren, die bereits über 80 Jahre alt, aber noch nicht pflegebedürftig sind. Auf Wunsch kommt sie für ein persönliches Gespräch nach Hause und informiert über Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Die Gemeindeschwester kennt Freizeitangebote und Nachbarschaftshilfen in der Nähe und unterstützt bei der Kontaktaufnahme. Bei Fragen rund um das Thema Pflege stellt sie einen direkten Kontakt zum örtlichen Pflegestützpunkt her. Sie selbst führt aber keine pflegerischen Tätigkeiten aus. Die Beratung ist kostenlos. Im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft ist Ingrid Neubusch die Ansprechpartnerin für hochbetagte Bürger. — Sie hat beim Caritasverband in Ahrweiler ihr Büro, ist aber im Auftrag der Kreisverwaltung Ahrweiler unterwegs. Das Projekt „Gemeindeschwester plus“ wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie aus Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz sowie der in Rheinland-Pfalz vertretenen gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassen- verbände und dem Landkreis Ahrweiler. Weitere Infos bei der Kreisverwaltung Ahrweiler: www.kreis-ahrweiler.de/… Weitere Infos des Landes Rheinland-Pfalz: www.gemeindeschwesterplus.rlp.de KONTAKT Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch Bahnhofstraße 5 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Telefon 02641 — 75 98 60 mobil 0151 — 186 033 30 gemeindeschwester@caritas-ahrweiler.de
Kontakt

Telefonische

Unterstützung

19.5.2020 | Der Gemeinde- schwester plus ist es noch nicht gestattet, Klienten zuhause zu besuchen. Trotzdem kann sie feste Ansprechpartnerin in Corona-Zeiten sein. ... mehr

Gedächtnistraining

2.4.2020 | Körper und Geist fit zu halten ist in diesen Zeiten besonders wichtig. — Gemeindeschwester plus bietet Gedächtnistraining am Telefon an. ... mehr