Frühlings-Check und TÜV für das

Tafelfahrzeug

Bei Manfred Prior (links) bedanken sich Christiane Böttcher und Kuno Herchenbach. | Foto: E.T. Müller 29.3.2018 | Auf der Hebebühne steht das ältere Fahrzeug der „Tafel Ahrweiler“. „Jetzt braucht es nur noch den TÜV“, so Tafelfahrer Kuno Herchenbach, der mit der Caritas-Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher in die Werkstatt von Manfred Prior nach Lohrsdorf gekommen ist. Durch seine Frau kannte der KFZ-Mechaniker die Tafel und kam durch Kuno Herchenbach auf die Idee, das ökumenische Projekt selbst mit seiner Hände Arbeit zu unterstützen. Immer wieder dürfen die Tafelfahrer das ältere Fahrzeug in seine Werkstatt bringen, wenn mal wieder etwas kaputt ist oder die nächste Inspektion ansteht. Manfred Prior repariert alles kostenlos. Die Tafel muss lediglich die Materialkosten vom defekten Lämpchen, Öl bis hin zum Anlasser übernehmen. „Ihre Unterstützung ist was Besonderes! Mit Ihrer Hilfe verfügen wir bei der Tafel über zwei Fahrzeuge, auf die wir uns verlassen können“, freut sich Christiane Böttcher, die sich herzlich bedankt.

Frühlings-Check und TÜV für das

Tafelfahrzeug

Bei Manfred Prior (links) bedanken sich Christiane Böttcher und Kuno Herchenbach. | Foto: E.T. Müller 29.3.2018 | Auf der Hebebühne steht das ältere Fahrzeug der „Tafel Ahrweiler“. „Jetzt braucht es nur noch den TÜV“, so Tafelfahrer Kuno Herchenbach, der mit der Caritas- Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher in die Werkstatt von Manfred Prior nach Lohrsdorf gekommen ist. Durch seine Frau kannte der KFZ-Mechaniker die Tafel und kam durch Kuno Herchenbach auf die Idee, das ökumenische Projekt selbst mit seiner Hände Arbeit zu unterstützen. Immer wieder dürfen die Tafelfahrer das ältere Fahrzeug in seine Werkstatt bringen, wenn mal wieder etwas kaputt ist oder die nächste Inspektion ansteht. Manfred Prior repariert alles kostenlos. Die Tafel muss lediglich die Materialkosten vom defekten Lämpchen, Öl bis hin zum Anlasser übernehmen. „Ihre Unterstützung ist was Besonderes! Mit Ihrer Hilfe verfügen wir bei der Tafel über zwei Fahrzeuge, auf die wir uns verlassen können“, freut sich Christiane Böttcher, die sich herzlich bedankt.