„Café Mittendrin“

besuchte Straußenfarm in Remagen

20.8.2018 | Entlastung für pflegende Angehörige gibt das „Café Mittendrin“ für Menschen mit und ohne Demenz, das der Caritasverband in Ahrweiler mittwochs und donnerstags im Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr-Ahrweiler anbietet. Das Team vom „Café Mittendrin“ kümmerte sich um das Wohl der Mitreisenden. Auch ein Ausflug vom „Café Mittendrin“ beginnt natürlich mit Kaffee und Kuchen. So war es Mitte Juli, als 28 Seniorinnen und Senioren, deren Angehörige sowie ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Straußenfarm in Remagen besuchten. Nach dem Kaffeedurst sollte noch der Wissensdurst gestillt werden. Und dazu stiegen die Damen und Herren in die kleine Bimmelbahn. Bei schönstem Wetter ließen sie sich gemütlich übers Gelände schaukeln, wobei es während der Fahrt eiskalte Getränke gegen die Hitze gab. Stolzen Blickes ließen sich die Riesen- vögel von der munteren Gruppe kaum beeindrucken. Eine kleine Zwischenmahlzeit verschönerte das Abenteuer. Sehr beeindruckend war es, die Entwicklung vom Küken bis zum ausgewachsenen Riesenvogel zu sehen. Neugeborene Küken durften die Ausflügler in die Hand nehmen und in der Brutstation konnte man mitverfolgen, wie ein kleiner Strauß aus dem Ei schlüpfte. Für die Seniorinnen und Senioren ein wunderschöne Abwechslung, die einfach heiter stimmte. „Selbst an Demenz erkrankte Menschen haben noch Tage später von dem gelungenen Ausflug erzählt“, so Caritas- Mitarbeiterin Laura Münch, die u.a. für die Betreuungsangebote zuständig ist. Wenn sich das „Café Mittendrin“ auf Reisen begibt, können auch Damen und Herren mit Rollstuhl und Rollatoren mitfahren. Das Team vom „Café Mittendrin“ kümmert sich die ganze Tour um das Wohl der Mitreisenden. Zum „Café Mittendrin“ im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, wird immer mittwochs von 14:30 — 17:30 Uhr und donnerstags von 15:00 — 18:00 Uhr eingeladen. Das Angebot der Caritas-Sozialstation in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibt an Feiertagen geschlossen. Die Treffen in der Grafschaft finden an jedem Dienstag von 15 — 18 Uhr im „St. Ursula-Haus“, der Mehrzweckhalle von Lantershofen statt, ein Angebot der Caritas- Sozialstation im Rahmen des Projektes „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. Der Beitrag pro Betreuungsnachmittag (3 Stunden) liegt zurzeit bei 39,50 Euro. Die Pauschale wird von den Pflegekassen zu 100 Prozent übernommen. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst organisiert werden, der separat abgerechnet wird. Für eine Teilnahme beim „Café Mittendrin“ ist eine Anmeldung bei der Caritas Sozialstation erforderlich: Tel. 02641 — 75 98 30. Dort werden alle weiteren Fragen beantwortet.

„Café Mittendrin“

besuchte Straußenfarm in

Remagen

20.8.2018 | Entlastung für pflegende Angehörige gibt das „Café Mittendrin“ für Menschen mit und ohne Demenz, das der Caritasverband in Ahrweiler mittwochs und donnerstags im Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr-Ahrweiler anbietet. Das Team vom „Café Mittendrin“ kümmerte sich um das Wohl der Mitreisenden. Auch ein Ausflug vom „Café Mittendrin“ beginnt natürlich mit Kaffee und Kuchen. So war es Mitte Juli, als 28 Seniorinnen und Senioren, deren Angehörige sowie ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Straußenfarm in Remagen besuchten. Nach dem Kaffeedurst sollte noch der Wissensdurst gestillt werden. Und dazu stiegen die Damen und Herren in die kleine Bimmelbahn. Bei schönstem Wetter ließen sie sich gemütlich übers Gelände schaukeln, wobei es während der Fahrt eiskalte Getränke gegen die Hitze gab. Stolzen Blickes ließen sich die Riesenvögel von der munteren Gruppe kaum beein- drucken. Eine kleine Zwischenmahlzeit verschönerte das Abenteuer. Sehr beeindruckend war es, die Entwicklung vom Küken bis zum ausgewachsenen Riesenvogel zu sehen. Neugeborene Küken durften die Ausflügler in die Hand nehmen und in der Brutstation konnte man mit- verfolgen, wie ein kleiner Strauß aus dem Ei schlüpfte. Für die Seniorinnen und Senioren ein wunderschöne Abwechslung, die einfach heiter stimmte. „Selbst an Demenz erkrankte Menschen haben noch Tage später von dem gelungenen Ausflug erzählt“, so Caritas- Mitarbeiterin Laura Münch, die u.a. für die Betreuungsangebote zuständig ist. Wenn sich das „Café Mittendrin“ auf Reisen begibt, können auch Damen und Herren mit Roll- stuhl und Rollatoren mitfahren. Das Team vom „Café Mittendrin“ kümmert sich die ganze Tour um das Wohl der Mitreisenden. Zum „Café Mittendrin“ im Mehr- generationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, wird immer mittwochs von 14:30 — 17:30 Uhr und donnerstags von 15:00 — 18:00 Uhr eingeladen. Das Angebot der Caritas-Sozialstation in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr- Ahrweiler bleibt an Feiertagen geschlossen. Die Treffen in der Grafschaft finden an jedem Dienstag von 15 — 18 Uhr im „St. Ursula- Haus“, der Mehrzweckhalle von Lantershofen statt, ein Angebot der Caritas-Sozialstation im Rahmen des Projektes „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. Der Beitrag pro Betreuungsnachmittag (3 Stunden) liegt zurzeit bei 39,50 Euro. Die Pauschale wird von den Pflegekassen zu 100 Prozent übernommen. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst organisiert werden, der separat abgerechnet wird. Für eine Teilnahme beim „Café Mittendrin“ ist eine Anmeldung bei der Caritas Sozialstation erforderlich: Tel. 02641 — 75 98 30. Dort werden alle weiteren Fragen beantwortet.