Betreuungsgruppen

in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Grafschaft

Älteren Menschen Abwechslung

— pflegenden Angehörigen Entlastung

Weitere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

4.10.2018 | Entlastung für pflegende Angehörige bietet das „Café Mittendrin“ für Menschen mit und ohne Demenz im Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr- Ahrweiler. Auch in der Grafschaft lädt seit zwei Jahren speziell geschultes und ausgebildetes Personal nach Lantershofen ein. Die beiden niederschwelligen Betreuungsangebote der Caritas-Sozialstation geben den Teilnehmern Struktur und Lebensfreude. Pflegende Angehörige gewinnen in dieser Zeit ein wenig Freiraum, um eigenen Interessen nachzugehen. Diese freien Stunden helfen, den Alltag zu bewältigen und in der Pflege nicht auszubrennen. Das „Café Mittendrin“ beginnt mit einem gemeinsamen Kaffee. Im Anschluss findet ein vielfältiges Programm mit Gesellschaftsspielen, Singen, Bewegung, Vorlesen und kreativem Gestalten statt. Da sind Gymnastik und Gedächtnistraining ebenso angesagt wie etwa Kunsttherapie und Basteln. Und zum Abschluss gibt es ein leckeres Abendbrot. Eine Pflegekraft leitet die stundenweise Betreuung für Menschen mit Beein- trächtigungen, wobei sie von bis zu drei qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tatkräftig unterstützt wird. Pflegende Angehörige wissen Ihre Lieben in guten Händen und schätzen das Nutzen dieser Treffen. Denn die Gruppen fördern die Kommunikationsfähigkeit und das Gedächtnis der Menschen mit und ohne Demenz, wobei über alltägliche Dinge und Traditionen, Feiertage, Biografien oder Jahreszeiten der Nachmittag mitgestaltet wird. Mit anregenden Gesprächen nehmen die Seniorinnen und Senioren aktiv am Leben teil, eine positive, aufhellende Erfahrung, die zur Stärkung der Persönlichkeit beiträgt. Zum „Café Mittendrin“ im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, wird immer mittwochs von 14:30 bis 17:30 Uhr und donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr eingeladen, ein Angebot der Caritas-Sozialstation in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Treffen in der Grafschaft finden an jedem Dienstag von 15:00 bis 18:00 Uhr im „St. Ursula-Haus“, der Mehrzweckhalle von Lantershofen statt, ein Angebot der Caritas-Sozialstation im Rahmen des Projektes „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. An Feiertagen bleiben die Cafés geschlossen. Für alle genannten Angebote werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die das Projekt unterstützen. Der Beitrag für einen Betreuungsnachmittag à 3 Stunden liegt bei 39,50 Euro. Die Pauschale wird von den Pflegekassen bis zu 100 Prozent übernommen. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst für Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Grafschaft organisiert werden, der separat abgerechnet wird. Infos und Anmeldung: Caritas-Sozialstation, Tel. 02641 — 75 98 30

Betreuungsgruppen

in Bad Neuenahr-Ahrweiler und

in der Grafschaft

Älteren Menschen Abwechslung

— pflegenden Angehörigen

Entlastung

Weitere ehrenamtliche

Mitarbeiter gesucht

4.10.2018 | Entlastung für pflegende Angehörige bietet das „Café Mittendrin“ für Menschen mit und ohne Demenz im Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr- Ahrweiler. Auch in der Grafschaft lädt seit zwei Jahren speziell geschultes und ausgebildetes Personal nach Lantershofen ein. Die beiden niederschwelligen Betreuungsangebote der Caritas- Sozialstation geben den Teilnehmern Struktur und Lebensfreude. Pflegende Angehörige gewinnen in dieser Zeit ein wenig Freiraum, um eigenen Interessen nach- zugehen. Diese freien Stunden helfen, den Alltag zu bewältigen und in der Pflege nicht auszubrennen. Das „Café Mittendrin“ beginnt mit einem gemeinsamen Kaffee. Im Anschluss findet ein vielfältiges Programm mit Gesellschafts- spielen, Singen, Bewegung, Vorlesen und kreativem Gestalten statt. Da sind Gymnastik und Gedächtnistraining ebenso angesagt wie etwa Kunsttherapie und Basteln. Und zum Abschluss gibt es ein leckeres Abendbrot. Eine Pflegekraft leitet die stundenweise Betreuung für Menschen mit Beein- trächtigungen, wobei sie von bis zu drei qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tatkräftig unterstützt wird. Pflegende Angehörige wissen Ihre Lieben in guten Händen und schätzen das Nutzen dieser Treffen. Denn die Gruppen fördern die Kommunikationsfähigkeit und das Gedächtnis der Menschen mit und ohne Demenz, wobei über alltägliche Dinge und Traditionen, Feiertage, Biografien oder Jahreszeiten der Nachmittag mitgestaltet wird. Mit anregenden Gesprächen nehmen die Seniorinnen und Senioren aktiv am Leben teil, eine positive, aufhellende Erfahrung, die zur Stärkung der Persönlichkeit beiträgt. Zum „Café Mittendrin“ im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr- Ahrweiler, Weststraße 6, wird immer mittwochs von 14:30 bis 17:30 Uhr und donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr eingeladen, ein Angebot der Caritas- Sozialstation in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr- Ahrweiler. Die Treffen in der Grafschaft finden an jedem Dienstag von 15:00 bis 18:00 Uhr im „St. Ursula-Haus“, der Mehrzweckhalle von Lantershofen statt, ein Angebot der Caritas- Sozialstation im Rahmen des Projektes „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. An Feiertagen bleiben die Cafés geschlossen. Für alle genannten Angebote werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mit- arbeiter gesucht, die das Projekt unter- stützen. Der Beitrag für einen Betreuungsnachmittag à 3 Stunden liegt bei 39,50 Euro. Die Pauschale wird von den Pflegekassen bis zu 100 Prozent übernommen. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst für Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Grafschaft organisiert werden, der separat abgerechnet wird. Infos und Anmeldung: Caritas-Sozialstation, Tel. 02641 — 75 98 30