Heppinger spenden 565 Euro für Tafel

29.12.2018 | Auch diesen Herbst hatte die Kirchengemeinde Heppingen zum Erntedank eingeladen, der mit leckerem Essen und Wein im Pfarrsaal von Heppingen gefeiert wurde. Zum Foto (von rechts): Marion Eisler und Angelika Schorn bedanken sich bei (von links) Erhard Behrendt und Marianne Henseler vom Pfarrgemeinderat Heppingen für die 565 Euro. | Foto: E.T. Müller Durch den Verkauf von Kuchen, Pizza, Döppekooche und Marmeladen war die schöne Summe von 565 Euro zusammengekommen, eine Spende, die Marianne Henseler und Erhard Behrendt vom Pfarrgemeinderat jetzt der „Tafel Ahrweiler“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler überreichen konnten. „Die Tafel ist eine gute Sache, die wir unterstützen wollen“, so Marianne Henseler gegenüber Marion Eisler vom Diakonischen Werk und Angelika Schorn, ehrenamtliche Tafelmitarbeiterin, die sich herzlich für die große Spende bedankten. Marion Eisler: „Die ökumenische Tafel erhält keine öffentlichen Fördergelder, weshalb wir mit Ihrer mit weiteren Spenden das Angebot überhaupt aufrecht erhalten können. Strom, Wasser, Verpackungs- materialien, die Instandhaltung von Fahrzeugen und Kühlgeräten, das alles kostet natürlich Geld. Ein herzliches Dankeschön allen, die in Heppingen gespendet haben!“

Heppinger spenden 565 Euro für

Tafel

29.12.2018 | Auch diesen Herbst hatte die Kirchengemeinde Heppingen zum Erntedank eingeladen, der mit leckerem Essen und Wein im Pfarrsaal von Heppingen gefeiert wurde. Zum Foto (von rechts): Marion Eisler und Angelika Schorn bedanken sich bei (von links) Erhard Behrendt und Marianne Henseler vom Pfarrgemeinderat Heppingen für die 565 Euro. | Foto: E.T. Müller Durch den Verkauf von Kuchen, Pizza, Döppekooche und Marmeladen war die schöne Summe von 565 Euro zusammen- gekommen, eine Spende, die Marianne Henseler und Erhard Behrendt vom Pfarrgemeinderat jetzt der „Tafel Ahrweiler“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler überreichen konnten. „Die Tafel ist eine gute Sache, die wir unterstützen wollen“, so Marianne Henseler gegenüber Marion Eisler vom Diakonischen Werk und Angelika Schorn, ehrenamtliche Tafelmitarbeiterin, die sich herzlich für die große Spende bedankten. Marion Eisler: „Die ökumenische Tafel erhält keine öffentlichen Fördergelder, weshalb wir mit Ihrer mit weiteren Spenden das Angebot überhaupt aufrecht erhalten können. Strom, Wasser, Verpackungsmaterialien, die Instandhaltung von Fahrzeugen und Kühlgeräten, das alles kostet natürlich Geld. Ein herzliches Dankeschön allen, die in Heppingen gespendet haben!“