1.000 Euro vom Missionscafé St. Lambert

für „Tafel Ahrweiler“

31.12.2018 | Mit einer großen Spende über 1.000 Euro schauten die beiden Seminaristen Andreas Heupel und Stefan Lunz aus Lantershofen bei der „Tafel Ahrweiler“ vorbei. Zum Foto: Kuno Herchenbach (links) und Christiane Böttcher (rechts) danken (Mitte) den Seminaristen Andreas Heupel und Stefan Lunz für die Spende vom Studienhaus St. Lambert. | Foto: E.T. Müller In dem überdiözesanen Priesterseminar, dem Studienhaus St. Lambert auf der Burg Lantershofen, führen die 29 Theologiestudenten in Eigenregie ein Missions- café. Jeden Dienstag und Donnerstag nach dem Mittagessen finden sich dort die Seminaristen bei Kaffee oder Tee, Kuchen, Eis oder Schokolade ein. Der Erlös aus dem Verkauf ist für missionarische und caritative Zwecke bestimmt und geht in diesem Jahr an die „Tafel Ahrweiler“. Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und Tafelfahrer Kuno Herchenbach bedankten sich herzlich für die Unterstützung der ökumenischen Tafel. Christiane Böttcher: „Ohne Spenden wie die Ihre könnten wir die Tafel nicht aufrechterhalten. Gleiches gilt für unsere Tafel plus – Projekte, die Tafelkunden und deren Kinder zur Teilhabe am Leben befähigen. Herzlichen Dank!“ Die „Tafel Ahrweiler“, eine ökumenische Kooperation von Caritas Ahrweiler, Diakonischem Werk, Evangelischer Kirchengemeinde Bad Neuenahr und Dekanat Ahr-Eifel, sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die von der Lebensmittel- branche gespendet oder vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums aus den Regalen genommen werden und gibt diese in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige ab.

1.000 Euro vom Missionscafé St.

Lambert für „Tafel Ahrweiler“

31.12.2018 | Mit einer großen Spende über 1.000 Euro schauten die beiden Seminaristen Andreas Heupel und Stefan Lunz aus Lantershofen bei der „Tafel Ahrweiler“ vorbei. Zum Foto: Kuno Herchenbach (links) und Christiane Böttcher (rechts) danken (Mitte) den Seminaristen Andreas Heupel und Stefan Lunz für die Spende vom Studienhaus St. Lambert. | Foto: E.T. Müller In dem überdiözesanen Priesterseminar, dem Studienhaus St. Lambert auf der Burg Lantershofen, führen die 29 Theologie- studenten in Eigenregie ein Missionscafé. Jeden Dienstag und Donnerstag nach dem Mittagessen finden sich dort die Seminaristen bei Kaffee oder Tee, Kuchen, Eis oder Schokolade ein. Der Erlös aus dem Verkauf ist für missionarische und caritative Zwecke bestimmt und geht in diesem Jahr an die „Tafel Ahrweiler“. Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und Tafelfahrer Kuno Herchenbach bedankten sich herzlich für die Unterstützung der ökumenischen Tafel. Christiane Böttcher: „Ohne Spenden wie die Ihre könnten wir die Tafel nicht aufrechterhalten. Gleiches gilt für unsere Tafel plus – Projekte, die Tafelkunden und deren Kinder zur Teilhabe am Leben befähigen. Herzlichen Dank!“ Die „Tafel Ahrweiler“, eine ökumenische Kooperation von Caritas Ahrweiler, Diakonischem Werk, Evangelischer Kirchengemeinde Bad Neuenahr und Dekanat Ahr-Eifel, sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die von der Lebensmittelbranche gespendet oder vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums aus den Regalen genommen werden und gibt diese in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige ab.