Maxiclub-Kinder besuchten Polizei in Bad

Neuenahr-Ahrweiler

28.3.2019 | Immer wieder machen sich die Kinder der integrativen Kinder- tagesstätte St._Hildegard, Caritas Ahrweiler, auf den Weg, um Berufe kennen- zulernen – vom Bäcker bis hin zum Feuerwehrmann. Beim letzten Besuch Anfang März gingen 19 Maxiclub-Kinder zur Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Allein der Wachraum – gespickt mit Computern, Bildschirmen und Schreibtischen – beeindruckte die Jungen und Mädchen. Dort wurde ihnen erklärt, wofür es einen Notruf gibt und wie dieser abgesetzt werden kann. Natürlich wurden auch viele Fragen gestellt, denn die Kids wollten wissen, was ein Polizist alles so braucht, von Handschellen über Pistolen bis hin zu Schlagstöcken. Auch Fußfesseln und der Tresor für die Waffen wurden ihnen gezeigt. Ein besonderes Erlebnis war es für alle, die sich mal ins Gefängnis einschließen lassen wollten. Aber so ganz gefiel es ihnen dann doch nicht in der Zelle. Und so fragten sie, warum das Bett nicht so gemütlich ist und aus welchem Grund es dort keine richtige Toilette gibt. Außerdem wollten sie wissen, weshalb die Zellenfenster mit Gittern und Sicherheitsglas versehen sind. Stolz waren die Jungen und Mädchen, als ihnen ein mit Polizeistempel versehener Polizeiausweis ausgestellt wurde. Und sie erfuhren, wie von Tätern Fotos gemacht und warum Fingerabdrücke genommen werden. Alle durften sich ins Polizeiauto setzen. Und gemeinsam wurde der Inhalt des Kofferraums überprüft. Als dann das Martinshorn eingeschaltet wurde, hatten alle einen Riesenspaß und hielten sich die Ohren zu. Eine gelungen Aktion, denn diese Kinder haben bereits begriffen, dass die Polizei dein Freund und Helfer ist, vor dem man keine Angst zu haben braucht.

Maxiclub-Kinder besuchten

Polizei in Bad Neuenahr-

Ahrweiler

28.3.2019 | Immer wieder machen sich die Kinder der integrativen Kindertagesstätte St._Hildegard, Caritas Ahrweiler, auf den Weg, um Berufe kennenzulernen – vom Bäcker bis hin zum Feuerwehrmann. Beim letzten Besuch Anfang März gingen 19 Maxiclub- Kinder zur Polizei in Bad Neuenahr- Ahrweiler. Allein der Wachraum – gespickt mit Computern, Bildschirmen und Schreibtischen – beeindruckte die Jungen und Mädchen. Dort wurde ihnen erklärt, wofür es einen Notruf gibt und wie dieser abgesetzt werden kann. Natürlich wurden auch viele Fragen gestellt, denn die Kids wollten wissen, was ein Polizist alles so braucht, von Hand- schellen über Pistolen bis hin zu Schlag- stöcken. Auch Fußfesseln und der Tresor für die Waffen wurden ihnen gezeigt. Ein besonderes Erlebnis war es für alle, die sich mal ins Gefängnis einschließen lassen wollten. Aber so ganz gefiel es ihnen dann doch nicht in der Zelle. Und so fragten sie, warum das Bett nicht so gemütlich ist und aus welchem Grund es dort keine richtige Toilette gibt. Außerdem wollten sie wissen, weshalb die Zellenfenster mit Gittern und Sicherheitsglas versehen sind. Stolz waren die Jungen und Mädchen, als ihnen ein mit Polizeistempel versehener Polizeiausweis ausgestellt wurde. Und sie erfuhren, wie von Tätern Fotos gemacht und warum Fingerabdrücke genommen werden. Alle durften sich ins Polizeiauto setzen. Und gemeinsam wurde der Inhalt des Koffer- raums überprüft. Als dann das Martinshorn eingeschaltet wurde, hatten alle einen Riesenspaß und hielten sich die Ohren zu. Eine gelungen Aktion, denn diese Kinder haben bereits begriffen, dass die Polizei dein Freund und Helfer ist, vor dem man keine Angst zu haben braucht.