Jugendmigrationsdienst berät junge

zugewanderte Menschen aus der EU und

aus anderen Ländern

Von links: Franziska Marin, Ruth Fischer, Ania Sikkes und Sonja Lauterbach vom Jugendmigrationsdienst (JMD) im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. beraten alle Zugewanderten, egal ob sie als EU-Bürger, Flüchtling oder der Liebe wegen hier sind. 13.8.2019 | Beim Jugendmigrationsdienst (JMD) fallen einem seit Mitte 2015 zuerst Menschen ein, die aus Kriegsgebieten geflohen sind. Dabei hilft der JMD des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. allen jungen, zugewanderten Menschen, die zwischen 12 und 26 Jahre alt sind und aus der EU oder aus einem anderen Land zu uns nach Deutschland gekommen sind, so Caritas-Mitarbeiterin Ruth Fischer: „Denn wir beraten alle Zugewanderten, egal ob Sie als EU-Bürger, Flüchtling oder der Liebe wegen hier sind. Gerne geben wir Ihnen Informationen zu Sprachkursen und deren Finanzierung, Ausbildung und Arbeit in Deutschland, zur Anerkennung von ausländischen Bildungs- und Berufsabschlüssen oder zu anderen durch Ihre Migration bedingte Fragen.“ Der JMD im Caritasverband Rhein Mosel-Ahr e.V. berät und unterstützt junge Menschen mit Migrationshintergrund, die im Landkreis Ahrweiler, in der Stadt Mayen oder den Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig und Vordereifel wohnen. Ansprechpartnerin des JMD für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Grafschaft und die VG Altenahr: Ruth Fischer, Tel. 02651 — 98 69-141 fischer-r@caritas-mayen.de Ansprechpartnerin des JMD für die Städte Sinzig und Remagen: Franziska Marin, Tel. 0175 — 25 81 762 marin-f@caritas-mayen.de Ansprechpartnerin des JMD für die VGs Bad Breisig, Brohltal und Adenau: Ania Sikkes, Tel. 02651 — 98 69-145 sikkes-a@caritas-mayen.de Weitere Informationen: migration.caritas-rhein-mosel-ahr.de Auch ältere Migranten ab 27 Jahre finden zu den o.g. Anliegen und Fragen kompetente Ansprechpartner im Kreis Ahrweiler. In der Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) sind zuständig: MBE für die Verbandsgemeinden Altenahr, Bad Breisig und Brohltal: Maria Schön | DRK Tel. 02641 — 97 80 35 migration@kv-aw-drk.de MBE für die Städte Sinzig, Remagen, die Grafschaft und die VG Adenau: Ann-Kathrin Bierbrauer | DRK Telefon: 02641 — 97 80 36 a.bierbrauer@kv-aw-drk.de MBE für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: Elvin Sokoli | AWO Tel. 0176 — 290 430 22 elvin.sokoli@awo-rheinland.de

Jugendmigrationsdienst berät

junge zugewanderte Menschen

aus der EU und aus anderen

Ländern

Von links: Franziska Marin, Ruth Fischer, Ania Sikkes und Sonja Lauterbach vom Jugendmigrationsdienst (JMD) im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. beraten alle Zugewanderten, egal ob sie als EU-Bürger, Flüchtling oder der Liebe wegen hier sind. 13.8.2019 | Beim Jugendmigrationsdienst (JMD) fallen einem seit Mitte 2015 zuerst Menschen ein, die aus Kriegsgebieten geflohen sind. Dabei hilft der JMD des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. allen jungen, zugewanderten Menschen, die zwischen 12 und 26 Jahre alt sind und aus der EU oder aus einem anderen Land zu uns nach Deutschland gekommen sind, so Caritas-Mitarbeiterin Ruth Fischer: „Denn wir beraten alle Zugewanderten, egal ob Sie als EU-Bürger, Flüchtling oder der Liebe wegen hier sind. Gerne geben wir Ihnen Informationen zu Sprachkursen und deren Finanzierung, Ausbildung und Arbeit in Deutschland, zur Anerkennung von ausländischen Bildungs- und Berufs- abschlüssen oder zu anderen durch Ihre Migration bedingte Fragen.“ Der JMD im Caritasverband Rhein Mosel-Ahr e.V. berät und unterstützt junge Menschen mit Migrationshintergrund, die im Landkreis Ahrweiler, in der Stadt Mayen oder den Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig und Vordereifel wohnen. Ansprechpartnerin des JMD für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Grafschaft und die VG Altenahr: Ruth Fischer, Tel. 02651 — 98 69-141 fischer-r@caritas-mayen.de Ansprechpartnerin des JMD für die Städte Sinzig und Remagen: Franziska Marin, Tel. 0175 — 25 81 762 marin-f@caritas-mayen.de Ansprechpartnerin des JMD für die VGs Bad Breisig, Brohltal und Adenau: Ania Sikkes, Tel. 02651 — 98 69-145 sikkes-a@caritas-mayen.de Weitere Informationen: migration.caritas-rhein-mosel-ahr.de Auch ältere Migranten ab 27 Jahre finden zu den o.g. Anliegen und Fragen kompetente Ansprechpartner im Kreis Ahrweiler. In der Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) sind zuständig: MBE für die Verbandsgemeinden Altenahr, Bad Breisig und Brohltal: Maria Schön | DRK Tel. 02641 — 97 80 35 migration@kv-aw-drk.de MBE für die Städte Sinzig, Remagen, die Grafschaft und die VG Adenau: Ann-Kathrin Bierbrauer | DRK Telefon: 02641 — 97 80 36 a.bierbrauer@kv-aw-drk.de MBE für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: Elvin Sokoli | AWO Tel. 0176 — 290 430 22 elvin.sokoli@awo-rheinland.de