920 Euro und Lebensmittel für die Tafel

kfd-Frauen der Grafschaft überreichen ihre Spende in den

Tafelräumen von Ahrweiler

16.12.2019 | Drei kfds in der Grafschaft, aber ein Ziel. Denn alle kfd-Frauen, ob aus der oberen, mittleren oder der unteren Grafschaft, wollen eins, Gutes tun. Dem Beispiel der heiligen Elisabeth folgend baten sie im Elisabethengottesdienst Mitte November um Geld- und Lebensmittelspenden für die „Tafel Ahrweiler“, ein Gottesdienst, der in diesem Jahr in der Pfarrkirche Cosmas und Damian von Eckendorf stattfand. Die kfd-Frauen aus der Grafschaft unterstützen die „Tafel Ahrweiler“ bei ihrer wichtigen Arbeit. Bei der Spendenübergabe in den Tafelräumen (von links): Doris Krämer, Detlef Weinert, Rita Kerscher, Karin Hoenerbach, Ingeborg Nelles, Ursula Richter und Christiane Böttcher. Nicht auf dem Foto ist Sabine Schmitz. | Foto: E.T. Müller Verantwortlich für den Gottesdienst waren die Frauen der Oberen Grafschaft. Im Anschluss kümmerten sich die Frauen aus Eckendorf, Gelsdorf, Holzweiler, Esch und Vettelhoven auch um das gemütliche Beisammensein. Jetzt konnten Karin Hoenerbach, Rita Kerscher, Doris Krämer, Gemeindereferentin Ursula Richter und Sabine Schmitz der ökumenischen „Tafel Ahrweiler“ viele Lebensmittel und eine Geldspende in Höhe von 920 Euro überreichen. Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und die ehrenamtlichen Tafelmitarbeiter Ingeborg Nelles und Detlef Weinert bedankten sich herzlich für die große Gabe. „Ihre Spende ist uns eine große Hilfe. Da wir keine öffentlichen Fördergelder bekommen, brauchen wir solche Spenden, um das Angebot der Tafel überhaupt aufrechterhalten zu können. Herzlichen Dank!“

920 Euro und Lebensmittel für

die Tafel

kfd-Frauen der Grafschaft

überreichen ihre Spende in den

Tafelräumen von Ahrweiler

16.12.2019 | Drei kfds in der Grafschaft, aber ein Ziel. Denn alle kfd-Frauen, ob aus der oberen, mittleren oder der unteren Grafschaft, wollen eins, Gutes tun. Dem Beispiel der heiligen Elisabeth folgend baten sie im Elisabethengottesdienst Mitte November um Geld- und Lebensmittel- spenden für die „Tafel Ahrweiler“, ein Gottesdienst, der in diesem Jahr in der Pfarrkirche Cosmas und Damian von Eckendorf stattfand. Die kfd-Frauen aus der Grafschaft unterstützen die „Tafel Ahrweiler“ bei ihrer wichtigen Arbeit. Bei der Spendenübergabe in den Tafelräumen (von links): Doris Krämer, Detlef Weinert, Rita Kerscher, Karin Hoenerbach, Ingeborg Nelles, Ursula Richter und Christiane Böttcher. Nicht auf dem Foto ist Sabine Schmitz. | Foto: E.T. Müller Verantwortlich für den Gottesdienst waren die Frauen der Oberen Grafschaft. Im Anschluss kümmerten sich die Frauen aus Eckendorf, Gelsdorf, Holzweiler, Esch und Vettelhoven auch um das gemütliche Beisammensein. Jetzt konnten Karin Hoenerbach, Rita Kerscher, Doris Krämer, Gemeindereferentin Ursula Richter und Sabine Schmitz der ökumenischen „Tafel Ahrweiler“ viele Lebensmittel und eine Geldspende in Höhe von 920 Euro über- reichen. Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und die ehrenamtlichen Tafel- mitarbeiter Ingeborg Nelles und Detlef Weinert bedankten sich herzlich für die große Gabe. „Ihre Spende ist uns eine große Hilfe. Da wir keine öffentlichen Fördergelder bekommen, brauchen wir solche Spenden, um das Angebot der Tafel überhaupt aufrechterhalten zu können. Herzlichen Dank!“