Kindertagesstätte Blandine-Merten-Haus

in Bad Neuenahr unterstützt „Tafel

Ahrweiler“

21.1.2020 | Fleißig haben im Advent die Mädchen und Jungen von der Katholischen Kindertagesstätte Blandine-Merten-Haus in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Unterstützung ihrer Eltern für die „Tafel Ahrweiler“ Lebensmittel gesammelt. Kuno Herchenbach (rechts) bedankte sich herzlich bei allen Kindern sowie bei den Erwachsenen (von links): Anne Zimmermann, Marlies Rohner, Caroline Friedrich, Melanie Wenzel und Stefan Ibs, dem Leiter des Kindergartens. | Foto: privat Als Initiator hatte der Elternausschuss allen Familien einen Elternbrief zugestellt, in dem erklärt wurde, was die Tafel ist und dass im Advent den Kindern bei ihren Kindergartenbesuchen haltbare Lebensmittel wie Haferflocken, Nudeln, Öl, Reis, Salz, Tee und Zucker für die ökumenische Tafel mitgegeben werden sollen. Über acht Kisten konnten am Ende dem ehrenamtlichen Tafelfahrer Kuno Herchenbach übergeben werden, der sich herzlich für die große Lebensmittelspende bedankte. „Die Kinder sollen auch lernen, wie wichtig das Teilen ist und dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht“, so Anne Zimmermann vom Vorstand des Eltern- ausschusses, die sich freute, dass so viele Familien dem Aufruf gefolgt sind. Und da die Aktion so gut bei Kindern und Eltern ankam, plant der Elternausschuss aus dieser Aktion eine liebe Gewohnheit zu machen. Die „Tafel Ahrweiler“ sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die von der Lebensmittelbranche gespendet oder vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums aus den Regalen genommen werden und gibt diese in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige ab.

Kindertagesstätte Blandine-

Merten-Haus in Bad Neuenahr

unterstützt „Tafel Ahrweiler“

21.1.2020 | Fleißig haben im Advent die Mädchen und Jungen von der Katholischen Kindertagesstätte Blandine-Merten-Haus in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Unterstützung ihrer Eltern für die „Tafel Ahrweiler“ Lebens- mittel gesammelt. Kuno Herchenbach (rechts) bedankte sich herzlich bei allen Kindern sowie bei den Erwachsenen (von links): Anne Zimmermann, Marlies Rohner, Caroline Friedrich, Melanie Wenzel und Stefan Ibs, dem Leiter des Kindergartens. | Foto: privat Als Initiator hatte der Elternausschuss allen Familien einen Elternbrief zugestellt, in dem erklärt wurde, was die Tafel ist und dass im Advent den Kindern bei ihren Kindergarten- besuchen haltbare Lebensmittel wie Hafer- flocken, Nudeln, Öl, Reis, Salz, Tee und Zucker für die ökumenische Tafel mitgegeben werden sollen. Über acht Kisten konnten am Ende dem ehrenamtlichen Tafelfahrer Kuno Herchenbach übergeben werden, der sich herzlich für die große Lebensmittelspende bedankte. „Die Kinder sollen auch lernen, wie wichtig das Teilen ist und dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht“, so Anne Zimmermann vom Vorstand des Eltern- ausschusses, die sich freute, dass so viele Familien dem Aufruf gefolgt sind. Und da die Aktion so gut bei Kindern und Eltern ankam, plant der Elternausschuss aus dieser Aktion eine liebe Gewohnheit zu machen. Die „Tafel Ahrweiler“ sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die von der Lebensmittelbranche gespendet oder vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums aus den Regalen genommen werden und gibt diese in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige ab.