Musiknoten in Banknoten verwandelt

Weihnachtsoratorium in Westum und Brohl erbrachte 800

Euro für Caritasprojekte

17.2.2020 | Das Weihnachtsoratorium von Heinrich Fidelis Müller in den Kirchen von Westum und Brohl-Lützing war ein Genuss, für den sich die Zuhörer mit großem Applaus und Geldspenden bei den 80 Sängerinnen und Sängern der Kirchenchöre Bad Breisig-Brohl, Oberbreisig und Waldorf, des MGV Eintracht Westum und des Kinderchores aus Waldorf sowie beim Orchesterensemble „Musical for You“ bedankten. Im Namen der Caritas bedankte sich Eberhard Thomas Müller bei (weiter von links) Andrea Ernst, Carmen Groß, Edda Hornberger und Inge Schröder für die großzügigen Spenden. | Foto: privat Da die Musiker für zwei gute Zwecke sammelten, gingen jetzt 400 Euro ans HOT „Haushaltsorganisationstraining“ und weitere 400 Euro an das Projekt „Balu und Du“ der Caritas im Kreis Ahrweiler. Die beiden Caritasprojekte helfen Kindern bei ihrer Entwicklung. Während das „Haushaltsorganisationstraining“ Mütter und Väter befähigt, den Haushalt eigenständig zu organisieren, um damit auch die Kinderversorgung positiv zu beeinflussen, gibt „Balu und Du“ Kindern direkt Sicherheit, Zukunftsperspektive und Vertrauen. Der erwachsene „Balu“, wie der Bär im Dschungelbuch, ist zwischen 17 und 30 Jahre alt und begleitet ein Kind, „Mogli“, ein Jahr lang. Einmal pro Woche treffen sich beide zwei Stunden, besuchen z.B. einen Spielplatz, eine Eisdiele oder gehen ins Schwimmbad. Die Kinder freuen sich auf die Treffen und können sich entfalten, Neues erleben, Begabungen entdecken und Selbstvertrauen entwickeln. In der Pfarrkirche von Brohl-Lützing überreichten die Chöre ihre beiden Spenden. Bei Andrea Ernst, Carmen Groß, Edda Hornberger und Inge Schröder bedankte sich Eberhard Thomas Müller im Namen der Caritas: „Es war ein wunderschönes Konzert. Und dann noch dieses tolle Ergebnis! Allen Chören, dem Orchester- ensemble und den großzügigen Zuhörern in Westum und Brohl herzlichen Dank! Sie alle geben jungen Menschen und Familien eine Perspektive.“

Musiknoten in Banknoten

verwandelt

Weihnachtsoratorium in

Westum und Brohl erbrachte

800 Euro für Caritasprojekte

17.2.2020 | Das Weihnachtsoratorium von Heinrich Fidelis Müller in den Kirchen von Westum und Brohl-Lützing war ein Genuss, für den sich die Zuhörer mit großem Applaus und Geldspenden bei den 80 Sängerinnen und Sängern der Kirchenchöre Bad Breisig- Brohl, Oberbreisig und Waldorf, des MGV Eintracht Westum und des Kinderchores aus Waldorf sowie beim Orchesterensemble „Musical for You“ bedankten. Im Namen der Caritas bedankte sich Eberhard Thomas Müller bei (weiter von links) Andrea Ernst, Carmen Groß, Edda Hornberger und Inge Schröder für die großzügigen Spenden. | Foto: privat Da die Musiker für zwei gute Zwecke sammelten, gingen jetzt 400 Euro ans HOT „Haushaltsorganisationstraining“ und weitere 400 Euro an das Projekt „Balu und Du“ der Caritas im Kreis Ahrweiler. Die beiden Caritasprojekte helfen Kindern bei ihrer Entwicklung. Während das „Haushalts- organisationstraining“ Mütter und Väter befähigt, den Haushalt eigenständig zu organisieren, um damit auch die Kinder- versorgung positiv zu beeinflussen, gibt „Balu und Du“ Kindern direkt Sicherheit, Zukunfts- perspektive und Vertrauen. Der erwachsene „Balu“, wie der Bär im Dschungelbuch, ist zwischen 17 und 30 Jahre alt und begleitet ein Kind, „Mogli“, ein Jahr lang. Einmal pro Woche treffen sich beide zwei Stunden, besuchen z.B. einen Spielplatz, eine Eisdiele oder gehen ins Schwimmbad. Die Kinder freuen sich auf die Treffen und können sich entfalten, Neues erleben, Begabungen ent- decken und Selbstvertrauen entwickeln. In der Pfarrkirche von Brohl-Lützing überreichten die Chöre ihre beiden Spenden. Bei Andrea Ernst, Carmen Groß, Edda Hornberger und Inge Schröder bedankte sich Eberhard Thomas Müller im Namen der Caritas: „Es war ein wunderschönes Konzert. Und dann noch dieses tolle Ergebnis! Allen Chören, dem Orchesterensemble und den großzügigen Zuhörern in Westum und Brohl herzlichen Dank! Sie alle geben jungen Menschen und Familien eine Perspektive.“