Rotary Club unterstützt die Tafel

Ahrweiler in der Corona-Krise

2.5.2020 | Die Corona-Krise hat in kurzer Zeit so ziemlich alles auf dem Kopf gestellt. Auch die Tafel Ahrweiler musste kurz schließen und sich als Bringdienst neu erfinden, um weiterhin die knapp 1100 Kunden und ihre Familien im Kreis Ahrweiler mit Lebensmitteln zu versorgen. Überschüssige Lebensmittel werden auch jetzt von den Tafelfahrern bei den Lebensmittelgeschäften eingesammelt. Die Tafel Ahrweiler dankt dem Rotary Club für die tolle Spende. Von links: Rolf Ermert, Christiane Böttcher, Robert Batkiewicz, Kuno Herchenbach und Rainer Jung. | Foto: E.T. Müller Seit drei Wochen aber packen junge, engagierte Ehrenamtliche diese Lebensmittel in Tüten. 450 bis 500 Tüten werden Woche für Woche in die Haushalte gebracht. Tafel-Koordinatorin Christiane Böttcher: „Da wir die Tüten kaufen müssen, gibt es deutliche Mehrausgaben. Beim Ausliefern darf es ja nicht zu einem Kontakt mit dem Kunden kommen. Auch die zu beachtenden Hygienemaßnahmen, von den Schutzmasken bis hin zum Desinfektionsmittel, gehen richtig ins Geld. Das tut weh, denn die Tafel Ahrweiler finanziert sich zu 100 Prozent aus Spendengeldern.“ Da freuten sich Christiane Böttcher und Tafelfahrer Kuno Herchenbach besonders über den Besuch von Robert Batkiewicz, Rolf Ermert und Rainer Jung, die eine Spende vom Rotary Club Bad Neuenahr-Ahrweiler in Höhe von 1500 Euro überreichten. Für Christiane Böttcher ist diese Spende eine große Hilfe: „Herzlichen Dank an alle Mitglieder des Rotary Clubs, dass Sie uns bei den entstehenden Mehrkosten in Corona-Zeiten so unter die Arme greifen!“

Rotary Club unterstützt die Tafel

Ahrweiler in der Corona-Krise

2.5.2020 | Die Corona-Krise hat in kurzer Zeit so ziemlich alles auf dem Kopf gestellt. Auch die Tafel Ahrweiler musste kurz schließen und sich als Bringdienst neu erfinden, um weiterhin die knapp 1100 Kunden und ihre Familien im Kreis Ahrweiler mit Lebensmitteln zu versorgen. Überschüssige Lebensmittel werden auch jetzt von den Tafelfahrern bei den Lebensmittelgeschäften eingesammelt. Die Tafel Ahrweiler dankt dem Rotary Club für die tolle Spende. Von links: Rolf Ermert, Christiane Böttcher, Robert Batkiewicz, Kuno Herchenbach und Rainer Jung. | Foto: E.T. Müller Seit drei Wochen aber packen junge, engagierte Ehrenamtliche diese Lebensmittel in Tüten. 450 bis 500 Tüten werden Woche für Woche in die Haushalte gebracht. Tafel- Koordinatorin Christiane Böttcher: „Da wir die Tüten kaufen müssen, gibt es deutliche Mehrausgaben. Beim Ausliefern darf es ja nicht zu einem Kontakt mit dem Kunden kommen. Auch die zu beachtenden Hygienemaßnahmen, von den Schutzmasken bis hin zum Desinfektionsmittel, gehen richtig ins Geld. Das tut weh, denn die Tafel Ahrweiler finanziert sich zu 100 Prozent aus Spendengeldern.“ Da freuten sich Christiane Böttcher und Tafelfahrer Kuno Herchenbach besonders über den Besuch von Robert Batkiewicz, Rolf Ermert und Rainer Jung, die eine Spende vom Rotary Club Bad Neuenahr- Ahrweiler in Höhe von 1500 Euro überreichten. Für Christiane Böttcher ist diese Spende eine große Hilfe: „Herzlichen Dank an alle Mitglieder des Rotary Clubs, dass Sie uns bei den entstehenden Mehrkosten in Corona- Zeiten so unter die Arme greifen!“